Ein kleiner Revuebericht zum Bandhaus

Wir befinden uns im Bandhaus, Anfang November. Die sieben übrig gebliebenen Kandidatinnen rätseln über ihre nächsten Aufgaben. Ein Überraschungsgast wird zu ihnen gebracht. Es ist die bereits ausgeschiedene Nina, welche von Detlef Soost wieder in die Band genommen wird. Aufgrund ihrer vorübergehenden, körperlichen Beeinträchtigung an der Wirbelsäule musste die junge Künstlerin vorzeitig nach Hause gehen. Die Freude der Popstars-Kandidatinnen über diesen Zuwachs hält sich in Grenzen. Ein Bericht eines Forenmitglieds von monrose-forum.net
Die Popstars-Kandidatinnen sollen ihren nächsten Auftritt auf eigene Faust organisieren. Und das unter erschwerten Bedingungen: die bereits ausgeschiedene Kandidatin Nina soll plötzlich wieder mitmachen. Auch für sie wird es nicht leicht werden. Vor allem deshalb, weil sie sich nicht oder nur schwer in die festgearbeitete Gruppe integrieren kann.

Konkurrenzdenken

Heftige Diskussionen und Fragen sind die Folge dieses Ereignisses. Während sie die letzten Wochen zu Hause verbringen durfte, haben die anderen hart dafür gearbeitet weiter zu kommen. Und nun wird darf Nina zurück kommen, ohne die Seminare abzuschließen. Doch die Gruppe findet sich schließlich damit ab und Nina wird bekommt eine Doppelschicht. Sie darf sowohl in der tänzerisch besten Konstellation als auch in der gesanglich sehr fortgeschrittenen Gruppe mitwirken um so ihr Defizit auszugleichen. Dass Leo nicht wirklich mit dieser Zusammenführung einverstanden ist und sie auch keinen großen Spaß am Nachhilfeunterricht für die dazugestoßene hat, verbirgt sie nicht. Doch Nina findet sich schnell ein und tut ihr bestes.

FHM Fotoshooting in erotischen Dessous

Zwischen den Choreographie Trainings und den Übungen für Gesang und Aussprache schieben die Mädchen einen Zwischenstop bei der Fotoredaktion der FHM ein. Die Popstars Kandidatinnen sollen hier an einem Fotoshooting für das Männermagazin teilnehmen, welches die Gewinnerinnen der aktuellen Popstars Staffel dann in einer späteren Ausgabe veröffentlichen wird. Besonders Senna hat hier ihre Probleme mit der Freizügigkeiten und den Anforderungen, die an sie gestellt werden. Energisch telefoniert sie mit einer nahe stehenden Person und weigert sich, die Unterwäsche vor der Kamera zu präsentieren. Schließlich lässt sie sich dazu überreden, zumindest in einem sehr gewagten Oberteil mit herausblitzendem BH zu posieren. Während die Frankfurterin sich somit etwas bedeckt hält, zeigt sich Kati ganz freizügig und ist von ihrer Offenheit ganz überrascht. Sie berichtet, dass sie dabei großen Spaß hat und es ein ganz neues Gefühl für sie ist, sich halbnackt vor der Kamera zu räckeln. Nicht alle Mädchen zeigen sich in den offenherzigen Dessous. So ziehen Mandy und Bahar ebenfalls die etwas züchtigeren Varianten vor, wirken aber keinesfalls weniger erotisch.

Leo tanzt für Deutschland bei der WM

Für Leo ist es dann an der Zeit, das Bandhaus zu verlassen. Nicht, weil eine Entscheidungsshow ansteht und sie diese verliert, sondern weil sie an der HipHop WM teilnehmen möchte. So gehen ihr wertvolle Stunden verloren in denen die übrigen Mädchen von den Juroren auf die Probe gestellt werden. Es müssen nicht nur Auftritte glanzvoll performt werden, sondern auch noch andere Prüfungen absolivert werden. So werden die Mädels auf ihre Spontanität angesprochen. Die beiden Jurymitglieder Detlef und Dieter fordern jede einzelne auf, sie zu entertainen. Dabei haben die meisten leichte bis starke Probleme. So weiß die eine nicht was sie erzählen soll und die andere singt lieber ein weiteres Lied. Herausragend kann hier nur Romina abschneiden, welche sich mit der Nachahmung von Anke Engelke mit Rickys Popsofa (bekannt aus der Wochenshow) in die Herzen der beiden Juroren spielt und diese zum lachen bringt. Überraschung im Park Eine Überraschungsprüfung ist die des Sporttrainers. Die Mädels werden nun auch auf ihre Körperlichen Eigenschaften getestet und sollen einige Runden im Park joggen um ihre Ausdauer unter Beweis zu stellen. Doch damit nicht genug. Es folgen einige Liegestützen und Kniebeugen um die Kraft unter Beweis zu stellen. Hier kann Senna punkten und beweist sich als körperlich fit. Die Nachzüglerin Leo welche die Prüfungen allesamt nachholen muss, erweist sich als die sportlich fitteste, was bei einer HipHop Tänzerin von ihrer Klasse aber nicht verwunderlich sondern eher selbstverständlich ist.

Gesangsunterricht bei Dieter Falk

Alle Mädchen werden auch auf ihre Gesangsstärken geprüft. Der Musiker Dieter Falk testet, ob die Mädchen eine zweite Stimme selbstständig finden können oder ob sie dazu Hilfe ihrer Partnerin benötigen. Hier kann besonders Kati sehr begeistern.

Die Entscheidung steht bevor

In fast allen Prüfungen schneidet die hinzugestoßene Nina am schlechtesten ab. Zum erreichen des Finales hat die Jury ein Punkteminimum von 40 gesetzt, welches von nur drei der acht Mädchen erreicht wird. Nina wird gleich nach Hause geschickt, für die anderen heißt es weiter Kämpfen. Die übrig gebliebenen dürfen sich ans „Nachsitzen“ machen. Sie müssen völlig unbekannte Songs vorbereiten welche sie in der Entscheidungsshow performen sollen.

Noch eine muss gehen

Als es schließlich soweit ist und die Jury erneut eine Entscheidung treffen muss, ist es Leo, die gehen muss. Die Begründung ist altbekannt und wird zum wiederholten Male angeführt: Ihre Stimme weist nicht genug „Soul“ auf, ihre tänzerischen Höchstleistungen reichen nicht aus um weiter zu kommen. Arjeta, Mandy und Bahar können durch ihre Auftritte überzeugen. Vor allem Bahar rührt die Jury mit ihrer Shame-Performance, in der sie zu weinen beginnt. Sie erntet hierfür sehr viel Lob.