FC-Treffen am 17.04.2010 – Ein Fan-Bericht

Endlich waren sie wieder zu sehen: Monrose! Die Band hat die Jahnhalle in Groß-Gerau wieder gerockt. Beim inzwischen 6. Fanclubtreffen haben die Mädels zwar zum ersten Mal kein Mini-Konzert gegeben, sich dafür aber an einer Mini-Karaokemaschine ausgetobt. Aber von Anfang an: ;) Wir sind um ca. 10.45 Uhr an der Jahnhalle angekommen. In 5 Minuten sollte es eigentlich losgehen mit dem Einlass, aber es ging nicht los. Gott sei dank kam Dietmar 15 Minuten später raus und hat uns, Marcus (mvcube) und Jessica (Yes_Si), früher reingeholt. So konnten wir den Tisch noch raussuchen - und haben natürlich einen in der ersten Reihe genommen.

Wir hatten schon gedacht, dass Monrose nicht kommen würden, da ja ein Vulkan in Island zur Zeit kein Flugverkehr zulässt. Gespannt warteten wir daher auf die Begrüßung. Um 12.20 Uhr ungefähr wussten wir dann endlich bescheid: Monrose waren gekommen. Wir waren total gespannt und haben es kaum noch ausgehalten. Dann ging es los: sie standen auf der Bühne und haben uns begrüßt. Sie mussten um 6.00 Uhr mit dem Auto kommen - von Berlin nach Groß-Gerau sind es ungefähr 5 Stunden.

Senna machte den Anfang. Sie erzählte, dass am Vorabend ein paar Jungs bei ihr waren und sie dabei das erste Mal Rotwein getrunken hat. Sie erzählte das plastisch und zog sofort das Publikum auf ihre Seite. Mandy und Bahar kamen dann auch dran. Danach war Zeit für die Fragerunde. Die Mädels kamen von der Bühne runter und mischten sich unter das normale Volk. Sie beantworteten etliche Fragen - aber die Zeit eilte, denn sie mussten ja am Abend wieder in Berlin sein. Also hieß es: wieder rauf auf die Bühne. Hier tobten die Mädchen an der Karaoke-Maschine aus, sangen Songs wie "Ich lieb dich nicht" von Sabrina Setlur (Senna) und "Wannabe" von den Spice Girls (Bahar und Mandy). Danach ließen die Mädels die Geburtstagskinder zu sich "bestellen“. Diese wurden schnell "abgefertigt".

Und dann gingen die Fanbeiträge los, 3 Stück an der Zahl. Nach den Fanbeiträgen war für 15 Minuten Pause. Und anschließend ging es los mit den Fotoparts und Autogrammen. Nachdem der letzte Fan von der Bühne gegangen war kam die Karaokemaschine noch einmal zum Einsatz. Songs wie "Hot Summer" und "On The Radio" erklangen. So kamen die Leute immerhin noch in den Genuss eines kleinen Konzerts. Mit Cristobal und Julian hatten Monrose Rückendeckung. Und das kam sehr gut an.

Um 17.30 Uhr war der Spuk dann leider schon zu Ende. Aber nicht ohne ein letztes Lied zu singen: den Gospel "A journey to the sky". Dieser war der krönende Abschluss. Ein letzter Gruß oder zwei oder drei ... dann waren sie von der Bühne verschwunden.

Nun heißt es wieder warten ... bis zum 7. Fanclubtreffen.

Schön war es! =)